Bericht zur Lahntal-Radtour 2003 (9.5. - 12.5.2003)
 

‹bersicht Lahntal-Radtour 2003

Vorgeschichte/Planung

Wer wissen will, wie wir darauf gekommen sind, das Lahntal zu beradeln, und warum wir die Tour flussabwärts mit Start in Siegen gefahren sind, sollte zunächst hier weiterlesen.

Hinweis: Um Gewicht zu sparen, habe ich diesmal nicht meine APS-Kamera mitgenommen, sondern mein neues Foto-Handy (Sharp GX-10). Daher besitzen die Fotos diesmal nicht die gewohnte Qualität. Ich hoffe, dass die Bilder trotzdem ausreichen, um sich einen Eindruck von der Lahntal-Route zu verschaffen.

Die Etappen


Zusammenfassung/Fazit

Überwiegend schöne Landschaft (die man eigentlich weiter südlich vermuten würde) und interessante alte Orte. Meist gute Radwege mit wenig oder ohne Autoverkehr, die häufig flussnah geführt werden. Lohnenswert!

Aber: Auch wenn man die Tour nicht schon in Siegen startet, muss man auf manchen Strecken mit teils heftigen Steigungen rechnen! (z. B. vor Villmar, bei Schloss Oranienburg, bei Geilnau/Laurenburg sowie zwischen Kloster Arnstein und Nassau).

Auch gibt es vereinzelt Abschnitte mit schlechtem Untergrund (z. B. lange Strecke durch den Wald vor Bad Laasphe) oder mit Autoverkehr (hinter Laurenburg).
Daher kann die Strecke in ihrer vollen Länge nur als bedingt familien- und anhängertauglich bezeichnet werden. Fairerweise muss man aber sagen, dass man kritische Stellen (im wahrsten Sinne des Wortes) umschiffen oder (mit dem Zug) umfahren kann. Aber dies ist natürlich nicht jedermans Sache. (Unsere auch nicht.)
 
 
Hinweis (Sommer 2006):

In der Zwischenzeit habe ich von anderen Radlern Hinweise erhalten, dass der Lahntalradweg verbessert wurde und weitere Verbesserungen geplant sind:
 

  • Die Steigung (Schotterweg) vor Villmar ist nicht mehr notwendig. Der Weg führt jetzt flach am Ufer entlang.
  • Der Ausbau des Streckenabschnitts Gailnau - Laurenburg ist in inzwischen in Planung. Die Fertigstellung wird aber wohl noch etwas auf sich warten lassen, da dieser Abschnitt aufgrund der Felsen entlang des Ufers bautechnisch ziemlich schwierig ist.
  • Kurz unterhalb der Ortausfahrt Laurenburg beginnt inzwischen die neue Lahntalwegstrecke.

 

Unterm Strich bleibt eine schöne Tour bei der man sich fragt, warum man in den einschlägigen Fahrradzeitschriften insgesamt relativ wenig darüber liest (im Vergleich zu anderen Flusstouren). Daher kann man derzeit (noch) das Prädikat "Geheimtipp" vergeben.

Weitere Infos:

Radwandern in Siegen-Wittgenstein
Radwander- und Freizeitkarte 1:50.000 sowie Begleitheft
BVA-Verlag, Bielefeld
1. Auflage 2001


Zurück zur Startseite

Lob und Tadel an den Verfasser