18.5. bis 25.5.2012
Nordfriesland-Radtour
(ca. 180 km)


Deichradweg in Nordfriesland Seit Jahren fahren wir schon regelmäßig an die Nordsee, sind dann aber immer nur auf Norderney oder auf Sylt. Für dieses Jahr haben wir uns vorgenommen, Nordfriesland einmal etwas weiträumiger zu erkunden und dabei auch andere Inseln kennenzulernen. Das geht natürlich mit dem Fahrrad am besten.

Unser Fazit nach einer entspannten Radel-Woche: Nordfriesland lohnt sich! Aber lesen Sie selbst.




Die Etappen:

 
Anreise nach Husum
Freitag, 18.5.2012

Schon kurz nach unserer Ankunft in Husum steht fest: Diese Stadt gefällt uns. Ein guter Start- und Endpunkt für unsere Nordfriesland-Rundreise. Unser Spaziergang führt uns am Marktplatz vorbei, zum Hafen mit seinen vielen Cafes und natürlich auch zum Schlosspark mit dem stattlichen Husumer Schloss. Wir müssen Theodor Storm -- dem berühmten Sohn der Stadt -- widersprechen: Husum ist überhaupt nicht grau!

Weiterlesen
Das Husumer Schloss


1. Tag: Husum – Schlüttsiel – Dagebüll  Föhr (ca. 50 km)
Samstag, 19.5.2012

Unsere erste Etappe führt uns schnurstracks nach Norden -- mal vor, mal hinter Deichen. Die heutigen 50 Kilometer radeln wir ganz entspannt: Überall breite, gut asphaltierte Wege ohne Autoverkehr -- und angenehmer Rückenwind! Nach einer kurzen Rast in Schlüttsiel geht es weiter nach Dagebüll. Dort setzen wir mit der Fähre nach Föhr über.

Weiterlesen
Blick über die Strecke vom Aussichtsturm bei Arlau

2. Tag: Inselrundfahrt auf Föhr (ca. 30 km)
Sonntag, 20.5.2012

Heute erkunden wir Föhr mit seine vielen hübschen Dörfern. Wenig Autoverkehr und meist gut asphaltierte Wege machen das Radeln zum Genuß. Für eine Rast eignet sich der Ort Nieblum sehr gut. Hier gibt es viele Cafes. Anschließend besichtigen wir dort noch den "Friesen-Dom".

Weiterlesen
Föhr: Am Strand bei Wyk


3. Tag: Föhr – Amrum (Inselrundfahrt, ca. 20 km) 
Montag, 21.5.2012

Am Vormittag bringt uns die Fähre zur Nachbarinsel Amrum. Auch diese Insel lässt sich gut per Rad erkunden. Eine schöne Route führt uns leicht hügelig in das ca. 10 km entfernte Norddorf. Dabei kommen wir durch Nebel, wo wir das alte Friesenhaus besichtigen.

Weiterlesen
Altes Friesenhaus in Nebel


4. Tag: Amrum und Hallig Hooge (Wanderungen)
Dienstag, 22.5.2012

Heute steht ein Besuch auf Hallig Hooge mit ihren Warften an. Da wir am Vormittag noch etwas Zeit haben, machen wir eine kleine Strand-Wanderung, kommen am zauberhaften Dünensee vorbei und genießen die Aussicht vom Leuchtturm. 

Weiterlesen
Leuchtturm auf Amrum


5. Tag: Amrum/Schlüttsiel – Sterdebüll (10 + 12 km)
Mittwoch, 23.5.2012

Bevor uns die Fähre nach Schlüttsiel bringt, lassen wir es uns nicht entgehen, den berüchtigten Kniepsand einmal bis zum Wasser zu durchwandern. Außerdem radeln wir noch zur Windmühle in Nebel. Auf dem Festland wird es dann anstrengend: Auf der kurzen Strecke nach Sterdebüll haben wir heftigen Gegenwind!

Weiterlesen
Der Kniepsandstrand auf Amrum


6. Tag: Sterdebüll – Nordstrand – Husum (ca. 60 km)
Donnerstag, 24.5.2012

Heute fahren wir hautpsächlich wieder auf dem Nordseeküstenradweg. Da die Sonne scheint, nehmen wir uns die Zeit, die Halbinsel Nordstrand mehr oder weniger zu umrunden. Für eine längere Rast bietet sich Norderhafen an. Gemütlich lassen wir uns bis Husum ausrollen.

Weiterlesen
Deichradweg am Abzweig zur Hamburger Hallig


Zusammenfassung und Streckenübersicht

Eine unerwartet schöne und entspannte Radtour mit viel Abwechslung. Aufgrund der guten Wege, hübschen Orten und der guten Einkehrmöglichkeiten hatten wir viel Spaß auf dieser Radtour.
Weiterlesen
Übersichtskarte Nordfriesland-Radtour

 
Lob und Tadel an den Verfasser

Zurück zur Startseite